Behandlungs-
schwerpunkte

  • Stresssyndrome mit körperlichen und psychosomatischen Symptomen
    (Körperempfindungen und -beschwerden, für die es keine ausreichende
    körperliche Ursache gibt), z.B. Schlafstörungen, Kopfschmerzen
  • Selbstwert-, Identitäts-, Sinnkrisen
  • Angst-, Panikstörungen, Phobien, soziale Phobie
  • Posttraumatisches Belastungssyndrom
  • Trauerbegleitung
  • Zwanghafte, unerwünschte Verhaltensweisen
  • Depressionen (reaktive, sowie leichte bis mittlere endogene)
  • Persönlichkeits- und Bewusstseinsentwicklung
  • Beziehungskonflikte, z.B. innerhalb der Familie oder am Arbeitsplatz